HGB-Reform
o
statt Handelsgesetzbuch - Unternehmergesetzbuch
o

§ 1 Kasuistik wird durch eine Generalklausel ersetzt

einzelne Grundhandelsgewerbe durch Generalklausel ersetzt
bisher § 2 Soll-Kaufmann war Generalklausel/Auffangtatbestand
Unternehmer: wer selbständig, planmäßig, auf Dauer, auf einen Markt,
entgeltlich Leistungen anbietet
Sondergruppen: Freiberufler, Land- und Forstwirte, Kleinunternehmer
o
neben Firmenbuch auch Unternehmerbuch
Firmenbuch von Gerichten geführt
Unternehmerbuch bei der Wirtschaftskammer
(Zusammenfassung: Firmenbuch, Gewerberegister, Anwaltsverzeichnis,...)
o
primär bei Gesllschaften konstitutive Eintragung
(OHG, KG, EWIV, AG, GmbH, Gen., VersVereine, Sparkassen)
vor ihrer Eintragung: daher nur GesBR
OHG und KG = Kaufmann kraft Rechtsform! (wie AG + GmbH)
o
§ 28 Vergesellschaftung gestrichen - (war Spezialtatbestand zu § 25)
o
Einbeziehung der EVHGB ins HGB
o
§ 142 Übernahmeklage gestrichen - (dann nach § 140 Ausschließung)
o
Viertes Buch: Handesgeschäfte ersetzt durch
"unternehmensbezogene Rechtsgeschäfte"
o
Gesetzestext - Handelsrechts-Änderungsgesetz
o
Erläuterungen